Startseite Nachrichten Kredite beliebter als Geldanlage

Kredite beliebter als Geldanlage

Ein Hauskauf, ein neues Möbel, ein Laptop oder eine Urlaubsreise kann sich nicht jeder selbst sofort leisten. Dafür gibt es viele Kreditgeber, die gern in solchen Fällen unter den Armen greifen. Immerhin finanziert jeder zweite Deutsche sein Leben mit Krediten. So sind nicht verwunderlich die Ergebnisse einer aktuellen Studie, welche besagen, dass Bundesbürger viel lieber Kredite aufnehmen, als Geld investieren.

Kredite – ja, Investieren – nein

Die Studie fand heraus, dass fast 80% der befragten Personen sich trauen würden, einen Kredit aufzunehmen. Was Investitionen betrifft, sind es nur die Hälfte der Befragten, welche bereit wären, ihr Geld in Aktien oder Fonds zu investieren. Vor allen Jüngeren Personen legen weniger Wert am zukünftigen Vermögen (knapp 40%), während die Älteren sich eher bereit zeigen, Investitionen zu tätigen (60%).

Warum erfreuen sich Kredite großer Beliebtheit

Dabei liegt es nicht an der Komplexität des Investierens, denn es ist genauso simple wie einen Kredit aufnehmen. Viel mehr wollen heutzutage Menschen nicht lange aufs Geld warten. Für eine Reise Geld sparen? Für Viele eine Fehlanzeige! Es ist auch psychologisch betrachtet einfacher, das Geld zu leihen um eine Reise schnellstmöglich einzutreten, bzw das gewünschte Produkt sofort zu erwerben, anstatt lange darauf zu sparen.

Dazu kommen die niedrigen Zinsen beim Sparen, sowie Unsicherheiten bei Wertpapiermärkte, welche die Werte der Aktien sowie der Fonds schwanken lassen, was bei Anleger zu Investitionsverweigerung führt.

Langfristig denken

Auch wenn Kredite mittlerweile zu unserem Alltag gehören und man es immer einfach hat, einen aufzunehmen, ist es nicht verkehrt auch ein wenig zukunftsorientiert zu denken. Verständlich, dass man heute und jetzt leben will, und es ist nicht verkehrt einen oder anderen Kredit für wichtige Sachen aufzunehmen. Doch dauernd auf Plump zu leben und alles sich über Kredite finanzieren zu lassen kann vor allem im Fall eines Durchschnittsverdieners zu finanziellem Fiasko führen. Man wird durch mehrere Kredite nicht nur finanziell andauernd eingeschränkt, sondern es wird auch nichts für einen langfristigen Wohlstand getan.

Fazit: Im Idealfall kombiniert man beides: Kredite, wenn diese notwendig sind, daneben an die finanzielle Zukunft denken, in dem man investiert bzw spart. So wie bei Krediten, gibt es auch bei Anlagen diverse Anbieter, welche unverbindlich und professionell die Interessenten beraten können. Vielleicht als Vorsatz für das neue Jahr, neben Finanzen mehr unter Kontrolle zu behalten, auch ein wenig zu sparen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.